SSL in Gambio GX3 aktivieren – Anleitung

Seit Ende 2016 / Anfang 2017 zeigt Google Chrome Browserwarnungen bei Gambio GX3 Shops an, die eine Passwortabfrage beinhalten und nicht über das HTTPS Protokoll abgerufen werden.

HTTPS ist das Übertragungsprotokoll zwischen Benutzer und Webserver über eine gesicherte Verbindung. Weiterlesen

Gambio GX3 Honeygrid

Nach einigen Monaten habe ich wieder etwas Zeit, mich um meinen Blog und um das neue Gambio GX3 zu kümmern. Bei Gambio hat sich auch in der letzten Zeit sehr viel getan. Es gibt einen neuen Administrationsbereich, das Front-End ist endlich responsive danke des Tempates Honeygrid geworden und es wurden einige Module, sowie der Systemkern aktualisiert.

Natürlich habe ich auch in der vergangenen Zeit schon einiges mit den aktuellen Gambio GX3 Versionen umgesetzt. Weiterlesen

Ladezeit von Gambio GX2 optimieren

Die Ladezeit einer Internetseite und Onlineshops steigert nicht nur die Nutzerfreundlichkeit, sondern sie ist auch ein Kriterium für das Googleranking.

Weiterlesen

JQuery Plugins für Gambio GX2

In meinem neuesten Projekt www.kuechenbude.de haben wir uns einige Besonderheiten ausgedacht. Da Gambio von Haus aus die JavaScript Library JQuery beinhaltet sollten wir das auch nutzen. In Gambio GX2 gibt es die Möglichkeit zusätzliche Plugins ohne Eingriff in den Systemcode an sich zu implementieren. Den dazu passenden Ordner findet ihr in /templates/deinTemplate/usermod/javascript/Global/ (falls das Plugin überall verfügbar sein sollte)

So ist es Beispielsweise möglich, die Standart Slideshow durch den NivoSlider zu ersetzen. Wichtig ist dabei, das man nicht einfach die originale JQuery Version von Gambio überschreibt, sondern das JQuery Plugin der Gambioversion anpasst. Wenn man das nicht beachtet, kommt es schnell zu Fehlern und der Shop wird nicht mehr benutzbar bzw werden dann einige Funktionen ihren Dienst versagen. Weiterlesen

Individuelles Gambio GX2 Design

Nach einigen Monaten der Arbeit und nach dem Jahreswechsel möchte ich ein paar unserer neuen individuellen Gambio GX2 Designs vorstellen.

Viele Shopbetreiber die Gambio nutzen setzen auf das Standarttemplate EyeCandy in Verbindung mit StyleEditor. Das eignet sich aber nur für kleine Änderungen und kann schnell zu einem unruhigen Design führen. Häufig fängt die Navigation an zu „zappeln“ sobald man mit der Maus über einen Menüpunkt fährt, weil man die Schriftgröße für die Onmouseover Funktion nur schwer ändern kann. Weiterlesen

Gambio Livesuche – Bilder anzeigen

Nach längerer Sommerpause melde ich mich mal mit einem spannenden Thema zurück.

Gambio Livesuche

Eigentlich kennen ja alle die Livesuche von Gambio. Die Vorschläge werden brav untereinander angezeigt, ohne jedwede Info für den Kunden.

(siehe Bild)

In einem meiner Lieblingsprojekte durfte ich diese Suche nun etwas erweitern und bin der Meinung, dass eine hübsche Suchfunktion in keinem Onlineshop fehlen darf. Weiterlesen

Mobiles Design für Onlineshop-Systeme

Ein mobiles Design für einen Onlineshop wird immer wichtiger, denn das Web wird schon lange nicht mehr nur auf dem Laptop oder Desktop PC verwendet. Seit einigen Jahren orientiert sich das Internet immer mehr an mobilen Endgeräten. Leider sind Onlineshopsysteme häufig noch nicht ernsthaft dafür ausgelegt und so mangelt es bei vielen an einem ordentlichen mobilen Design. Weiterlesen

Magento installieren – Tutorial

Magento hat sich mittlerweile zu einer sehr starken e-commerce Software entwickelt. Also plane ich die nächsten Wochen, ähnlich wie ich es für Gambio gemacht habe, eine kleine Testreihe und How-To’s zu schreiben. Im ersten Blogbeitrag zu Magento, erkläre ich, wie ihr Magento installiert.

  1. Daten auf Server kopieren
  2. Datenbank anlegen
  3. Installationsroutine
  4. Module installieren

1. Daten von Magento auf den Server kopieren

Magento könnt ihr über die Homepage herunterladen.

Link: http://www.magentocommerce.com/de/ Weiterlesen

Gambio Template erstellen

Template für Gambio mit SmartyEin guter Onlineshop zeichnet sich vor allem durch ein einmaliges Template aus. Für viele ist es allerdings gar nicht möglich, ein eigenes Template zu erstellen. Oft  fehlen einfach die Basics und selbst einige Agenturen haben dabei große Probleme, da diese oft irgendwelche Editoren wie Adobe Dreamweaver verwenden. Am Ende ist es aber für einen Webdesigner gar nicht mal so schwierig, wenn man etwas in der Materie steckt. Weiterlesen